Zur Navigation

Features

Die wichtigsten Funktionen von PAM

Server-Client basierendes System

Die Anwender verbinden sich über Clients mit der zentralen Datenbank auf dem Server und haben so Zugriff auf alle relevanten Daten.

Infrastruktur

Die Verbindung zwischen den Systemkomponenten kann je nach Einsatzzweck über
W-LAN oder Ethernet erfolgen.

Kopplung zu MES/ERP

Dank des Austauschs mit anderen datenbankbasierenden Anwendungen vermeidet man Schreibfehler, doppelte Einträge und stellt die Konsistenz der Daten sicher.

OPC- Kopplung

Der Austausch von Echtzeit-Daten zwischen einem beliebigem PLS/SPS und dem PAM-System ermöglicht die Überwachung, Steuerung und Archivierung.

Auftragsverwaltung

Die Erstellung, Verwaltung und benutzerspezifische Darstellung der Aufträge wird einfach über die Auftragsverwaltung abgewickelt.

Ressourcen- und Benutzerverwaltung

Hier werden die Stamm- und Benutzerdaten sowie die hierarchische Abbildung von Benutzergruppen und Benutzerrechten verwaltet.

Kundenspezifische Visualisierung

Die Vor-Ort -Visualisierung kann einfach an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden.

Alarmmanagement

Das Alarmmanagement funktioniert auch unabhängig vom übergeordneten PLS, so dass nur die relevanten Alarme dargestellt werden können und das übergeordnete PLS nicht beeinflusst wird.

Einbindung von RFID/Barcode Technik

Benutzer werden hierdurch eindeutig identifiziert und die richtige Auftragsannahme wird sichergestellt.

Reporterstellung

Die durchgeführten Tätigkeiten werden anhand kundenspezifischer Reportvorlagen automatisch dokumentiert.

Elektronische Unterschrift

Durch eine fortgeschrittene Signatur kann der gesamte Prozess digital abgebildet werden.

Gefahrengutrecht

Dank automatisierter Beachtung der spezifischen Richtlinien im Gefahrengutrecht, beispielsweise bei der Kammerberechnung, wird die Sicherheit bei der Abarbeitung der Aufträge erhöht.

Ihr Ansprechpartner

Sandor Djarmati

Produktmanager Plant Assist Manager

Telefon: +49 721 950 18 29
sandor.djarmati@roesberg.com